Home Page Image
"Im Hochgebirge ist kein Platz für das Phantastische, weil dort bereits die Wirklichkeit wunderbarer ist als alles, was sich der Mensch vorstellen könnte." - Renè Daumal
Jungfrau 2007

Jungfraujoch

Wo wir jetzt wieder unten im Tal gelandet sind, entschließen wir uns auch noch die andere Seite zu erkunden und den Tourenvorschlag aus dem outdoor Magazin auszuprobieren. Wir fahren also mit der Jungfraubahn von Lauterbrunnen über Wengen mit Zwischenhalt 'Kleine Scheidegg' hinauf zum Jungfraujoch

Auf der Bahnfahrt beeindruckt sehr, was die Schweizer mit dem höchsten Bahnhof Europas geleistet haben. Am Umsteigebahnhof 'Kleine Scheidegg' gibt's wieder den üblichen Skitouristenrummel und wir sind froh, als es nach 45min. Pause weitergeht.

Oben angekommen suchen wir sofort den Ausgang um die geplante Tour zur Hütte in Angriff nehmen zu können. "Dies wäre Ihr Preis gewesen...." Der Ausgang ist wegen Lawinengefahr geschlossen. Etwas enttäuscht fahren wir erst mal auf die höchste Aussichtsplattform. Ein Sturm tobt, aber die frische Luft tut gut, nach dem muffigen Stollen. Jetzt sehen wir, das es für uns Anfänger im Gletscher unmöglich gewesen wäre: Der Neuschnee und der Wind haben für viele Verwehungen gesorgt. Entschädigt werden wir durch eine Traumaussicht bei Traumwetter.

Bevor wir wieder die Talfahrt angehen, nehmen wir noch schnell ein Imbiss im Fastfood Restaurant und genießen die fantastische Aussicht vor den großen Panoramascheiben. Geführte Touren haben die Erlaubnis auf den Gletscher zu gehen und so sehen wir eine Gruppe mit Schneeschuhen und eine auf Skiern. Karl-Heinz beschließt, das wir nächstes Mal mit entsprechender Ausrüstung wiederkommen und auch eine Gletschertour unternehmen.

A
uf der Rückfahrt werde ich von der Eisprinzessin Helena (7 Jahre alt) prächtig unterhalten. Auf der 'Kleinen Scheidegg' steigen wir aus und damit wir unsere Schneeschuhe nicht umsonst mitgenommen haben, laufen wir zwischen den Pisten im unberührten Tiefschnee Richtung Tal. Gegen die untergehende Sonne vor der Prachtkulisse der drei Bergriesen zu laufen ist einfach wunderbar.

Gegen Abend kommen wir an einer Zwischenstation der Bahn an und entschließen uns - die nächste Bahn kommt in zehn Minuten - unsere Tour hier und jetzt zu beenden, so dass wir noch pünktlich zum Abendessen ins Hotel kommen.

Damit ist unser kurzer Wochenendtrip auch schon wieder zu Ende. Am nächsten morgen werden noch Mitbringsl gekauft und nach einem Sonnenbad mit letzten Blicken auf die Berge in Interlaken geht es wieder zurück nach Deutschland. Wir werden wiederkommen!

auf der kleinen Scheidegg vor Eigernordwand
Zwischenstation kleine Scheidegg vor Eigernordwand

Jungfraujoch
Jungfraujoch vor Eigerspitze

Panorama vom Jungfraujoch Richtung Norden
Panorama vom Jungfraujoch

Schneeschuhwandern in der Sonne
Schneeschuhwandern in der Sonne

<< zurück weiter >>
 
Counter
last change: 21.03.2007 Impressum - Haftungsausschluss